Kundengruppe: Gast

Ruecksendungen-Reparaturen

Sollten Sie einmal etwas zurück senden wollen, dann bitte
unbedingt immer Rechnungskopie beifügen und den Rücksendegrund angeben.

Bei Reparatur Rücksendungen bitte ebenfalls immer Rechnungskopie beifügen
und genaue Fehlerbeschreibung.

Rücksendeadresse:

Bay-Tec Modeltechnik Martin Schaaf
Lager/Versand/Service
Am Bahndamm 6

86650 Wemding


Rücksende-Formular online ausfüllen, ausdrucken und der Rücksendung beilegen. Danke ...


Garantie bei Akkus und Batterien  
Akkus und Batterien sind Verbrauchsgüter mit eingeschränkter Gewährleistung! Schäden an Akkus und Batterien, die durch normalen Verschleiß oder durch unsachgemäße Anwendung bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Garantieanspruch. Hierzu gehören u.a.:

- Intensive Nutzung mit mehr als 100 Ladevorgängen pro Jahr
- Unsachgemäße Benutzung des Produkts, auch in Verbindung mit Zubehör
- Ausfall des Produktes aufgrund einer fehlerhaften Installation
- Beschädigung des Akkus durch fehlerhaftes Laden oder Überladen
- Beschädigung des Produktsiegel oder Akkugehäuses (z.B. durch Öffnen) oder Manipulation der Akkuzellen
- Reparaturen, die durch nicht-autorisierte Service-Zentren durchgeführt werden.

Wiederaufladbare Akkus sind Verbrauchsartikel, die unbestritten einem starken Verschleiss unterliegen, da sie permanent geladen und entladen werden. Die Lebensdauer dieser Akkus ist begrenzt und hängt von verschiedenen Einflussfaktoren ab wie Lagerung, Gebrauch oder Qualität der Ladegeräte. Alle Hersteller weisen nachdrücklich darauf hin, dass Akkus, die a) intensiver Nutzung - oder, b) starken Temperaturschwankungen ausgesetzt sind (Labors, Reisen) oder c) ständig mit einem Netzteil verbunden sind (z.B. Notebook Computer oder Akkuschrauber) schon nach 12 Monaten bis zu 50 Prozent ihrer ursprünglichen Leistung verlieren können. Für solche Leistungsverluste können keinen Garantieansprüche geltend gemacht werden. ( Hinweise und Tipps zur Pflege von Akkus und Batterien) Im Idealfall und unter Laborbedingungen kann ein Li-Ionen- Akku bis zu 300x geladen werden. In der Praxis ist dies jedoch unrealistisch und düfte sich daher auf etwa 200 Ladevorgänge begrenzen. Danach lässt sich der Akku nicht mehr regenerieren und muss ersetzt werden. Es kann also durchaus sein, dass die Lebensdauer des Akkus kürzer als die Garantiezeit ausfällt. Eine zeitliche Eingrenzung ist deshalb schwierig, da die Lebensdauer auch von der Anzahl der Ladevorgänge abhängt.

Zurück